• Gratis Versand ab 100€
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand

Bestellhotline:

(030) 585 840 90

Mo-Fr: 8 bis 18 Uhr

Auto über die Schlüsselnummer finden (Hilfe
Hier befinden sich die HSN- und die TSN-Nummer
)
Auto über die Modellsuche finden
Kategorien

Getriebe

Auto Getriebe – Wie funktioniert es und welche Arten gibt es?

Jeder PKW und jedes Motorrad verfügen über ein Handschaltgetriebe oder ein Automatikgetriebe. Fahrzeuggetriebe gehören zum Antriebsstrang eines Fahrzeuges und sind für die Übertragung des Drehmoments eines Motors auf die Räder zuständig. In Ihrem Auto hat das Getriebe die Aufgabe, eine Eingangsdrehzahl in eine Ausgangsdrehzahl umzuwandeln. So ermöglicht Ihr Fahrzeuggetriebe die Übersetzung von der Motorendrehzahl auf die Antriebsdrehzahl und überträgt die im Motor bestehenden Drehzahlbereiche auf Raddrehzahlen.

In modernen Fahrzeugen werden Autogetriebe verschiedener Art verbaut. Dazu zählen Handschaltgetriebe und Automatikgetriebe.

  • Der Gangwechsel erfolgt beim Handschaltgetriebe über die Kupplung. Über einen Seilzug oder ein Gestänge werden die Verbindungen zwischen dem Getriebe und dem Motor zwischenzeitlich gelöst. Die Zahnräder des Getriebes verschieben sich und greifen in einer neuen Kombination ineinander. Üblich sind bei der Handschaltung in der Regel 5 Gang- oder 6 Gang Getriebe. Automatisierte Schaltgetriebe, die im Englischen Automated Manual Transmission (AMT) heißen, haben im Gegensatz zu manuellen Schaltgetrieben eine zusätzliche automatisierte Komponente. Durch diese wird der Gangwechsel ohne Einwirken des Fahrers möglich.
    Der Vorteil des Handschaltgetriebes ist, dass Sie individuell auf verschiedenste Situationen reagieren können. So können Sie beispielsweise in einer extremen Lage kurzfristig eine sehr hohe Beschleunigung durch ein hohes Drehmoment erreichen.
    Der größte Nachteil bei der Handschaltung ist das permanente Wechseln des Ganges. Außerdem kann es vorkommen, dass der Motor aufgrund zu niedriger Drehzahlen stoppt, wenn Sie den Handschalter falsch bedienen und den falschen Gang auswählen.
  • Automatikgetriebe hingegen, ermöglichen einen automatisierten Gangwechsel, ohne Zugkraftunterbrechung. Das bekannteste Automatikgetriebe ist das sogenannte Wandlergetriebe. Neue Auto Getriebe dieser Art haben moderne Steuereinheiten verbaut. Diese können einen höheren Verbrauch ausgleichen. Zudem schalten sie nahezu stufenlos zwischen den einzelnen Gängen. Lediglich bei älteren Schaltgetrieben kann das Problem eines erhöhten Spritverbrauches auftreten. Dies betrifft nur Autos, die vor dem Jahr 2000 gebaut wurden. Die Vorteile eines Automatikgetriebes zeigen sich vor allem bei Stop-and-Go oder bei Stau. Für den Fahrer ist das autonome Wechseln der Gänge dann deutlich komfortabler und Sie können sich auf den Verkehr konzentrieren.

Defekte Getriebe frühzeitig erkennen

Erste Anzeichen eines defekten Fahrzeuggetriebes zeigen sich oft schon nach 50.000 bis 60.000 Kilometern. Sie können Getriebeschäden bereits vor dem kompletten Defekt erkennen. Indikatoren für beschädigte Getriebe, die Sie beachten sollten, sind unter anderem laute Geräusche, Kratzen oder späte Reaktion beim Schalten. Wenn Sie frühzeitig auf diese Anzeichen achten, müssen Sie noch nicht das komplette Fahrzeuggetriebe wechseln, sondern lediglich die einzelnen defekten Ersatzteile Ihres Getriebes austauschen. Bei Autoteile Teufel haben Sie die Möglichkeit, die für Ihr Schaltgetriebe benötigten Teile zu kaufen.

Wie läuft der Einbau ab?

Die Reparatur Ihres Fahrzeuggetriebes ist eine sehr komplexe Angelegenheit. An Ihrem Auto werden sämtliche Getriebe-Komponenten untersucht, darunter alle Einzelteile des Getriebesystems sowie Getriebeöl und Gangschaltung. Bevor die Austauschteile in Ihr Getriebe eingebaut werden, erfolgt eine genaue Prüfung, um die Fehlerquelle und die Schäden feststellen zu können. Anschließend wird das Getriebe gereinigt und die neuen Ersatzteile montiert. Meist sind dies zum Beispiel Gleitlager, Buchsen, Schmierpumpen, Anlaufscheiben oder bestimmte Zahnräder. Bei Bedarf werden auch abgenutzte Dichtungen erneuert. Zu guter Letzt wird das Getriebe wieder eingebaut und auf Funktionalität geprüft.

 

Unsere Empfehlung:

  • Selbst bei ersten kleinen Anzeichen eines Getriebedefekts, sollten Sie eine Fachwerkstatt aufsuchen. Bei Nichtbeachten kann es sein, dass Ihr Auto Getriebe einen Totalschaden erleidet. Dies sollten Sie unbedingt vermeiden
  • Lassen Sie sich beraten, ob es notwendig ist, das ganze Getriebe zu wechseln. Unter Umständen kann es ausreichen, lediglich einzelne defekte Teile auszutauschen
  • Kaufen Sie auf keinen Fall billige Ersatzteile!
Getriebe für die Top Marken
  • AUDI
  • BMW
  • FIAT
  • FORD
  • MERCEDES-BENZ
  • OPEL
  • PEUGEOT
  • RENAULT
  • SKODA
  • VW
  • Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Autoteile Teufel Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen