• Gratis Versand ab 100€
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand

Bestellhotline:

(030) 585 840 90

Mo-Fr: 8 bis 18 Uhr

Auto über die Schlüsselnummer finden (Hilfe
Hier befinden sich die HSN- und die TSN-Nummer
)
Auto über die Modellsuche finden
Kategorien

Riementrieb

Was sind Riementriebe und welche Arten gibt es?

Der Riementrieb ist ein wichtiges Bauteil der Antriebstechnik moderner Motoren und Teil des Riemengetriebes. In vielen Fällen ist dieser aus Gummi hergestellt. In Ihrem Fahrzeug überträgt das Riemengetriebe Bewegungen oder Drehmomente zwischen verschiedenen Wellen. Dadurch ist dieser hohen Belastungen ausgesetzt. Ein Riemen dient zum Beispiel der Steuerung des Motors und treibt die Nebenaggregate an, indem Drehbewegung von der Kurbelwelle übertragen wird. Nebenaggregate sind Fahrzeugteile, die keinen direkten Einfluss auf die Fortbewegung Ihres Autos haben. Dazu gehören unter anderem die Lichtmaschine, der Anlasser oder die Einspritzpumpe. Riementriebe können anhand verschiedener Merkmale unterschieden werden.

Unterscheidung der Riemengetriebe

Der offene Trieb ist der Aufbau, der am häufigsten eingesetzt wird. Die Achsen der Riemenscheiben liegen parallel zueinander und die Scheiben drehen sich in dieselbe Richtung. Drehen diese sich in die entgegengesetzte Richtung, spricht man von gekreuzten Riemen. Eine Zwischenform stellen die halbgekreuzten Riemen dar, die in einem 90° Winkel zueinander stehen.

Flachriemen sind die einfachste Bauart von Riemengetrieben. Sie bestehen aus drei übereinander liegenden Schichten (Deck-, Zug- und Reibschicht) und ermöglichen hohe Riemengeschwindigkeiten. Keilriemen sind die bekannteste Art der Riementriebe. Ihren Namen haben sie daher, dass sie keilförmige Flanken besitzen. Bei gleichen Ausmaßen können sie größere Drehmomente als Flachriemen erzeugen. Der Keilrippenriemen ist eine Mischform zwischen Flach- und Keilriemen, die die Vorteile beider Arten kombiniert. Diese sind jedoch beispielsweise aufgrund von Temperaturunterschieden einer starken Beanspruchung ausgesetzt. In Laufrichtung führende Rippen und entsprechende Rillen in der Riemenscheibe zeichnen den Keilrippenriemen aus. Eine weitere Form von Riemengetrieben wird angetrieben von sogenannten Zahnriemen oder Synchronriemen. Sie besitzen ein Zahnmuster mit unterschiedlichen Zahnformen, das zum Antrieb der Nockenwelle sorgt. Diese Form ermöglicht eine hohe Leistungsübertragung und große Genauigkeit.

Abgesehen davon gibt es noch sogenannte Formschlüssige und kraftschlüssige Riementriebe. Zu den formschlüssigen Trieben gehören die Zahnriemengetriebe. Die Kraftübertragung findet durch das Ineinandergreifen der Zähne statt. Eine sehr genaue Übertragung kann damit erreicht werden. Bei kraftschlüssigen Riementrieben geschieht dies durch die Reibung zwischen dem Riemen und der Riemenscheibe. Dabei entsteht ein Schlupf, also ein Drehzahlverlust, der sich negativ auf die Übertragungsgenauigkeit auswirkt.

Austausch von Riemen

Um Beschädigungen des Riemengetriebes Ihres Wagens zu verhindern, ist die Riemenspannung von großer Bedeutung. Je geringer diese ist, desto größer ist der Schlupf und damit auch der Verschleiß. Im schlimmsten Fall kann ein Motorschaden an Ihrem Fahrzeug die Folge sein. Spann- und Umlenkrollen sorgen für den idealen Druck und leises Arbeiten des Riementriebs. Diese müssen regelmäßig ausgetauscht werden, sodass sich alle Riemen möglichst widerstandsfrei bewegen können. Bei der Einstellung der Riemen müssen Sie Toleranzen wie die Ausdehnung bei Wärme berücksichtigen. Diese haben einen großen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des Riementriebs, sind allerdings nicht beeinflussbar. Da die Riemen auch beispielsweise die Nebenaggregate antreiben, muss eine regelmäßige Überprüfung der Materialbeschaffenheit und der Spannung vorgenommen werden, um eine zuverlässige Funktion dieser Fahrzeugbestandteile garantieren zu können. Riemengetriebe oder Einzelkomponten des Riementriebs können Sie bei Autoteile Teufel kaufen. Wenn alle Riementriebkomponenten in optimaler Weise aufeinander abgestimmt sind, werden beste Leistungen erreicht.

Unsere Empfehlung

  • Um einen optimalen Einsatz des Riemengetriebe zu erreichen, müssen Sie vor allem auf die richtige Riemenspannung achten
  • Auch hinsichtlich der Verwendung von Werkzeugen oder Kraftstoff sollten Sie die Montagevorschriften des Herstellers beachten und befolgen
  • Riementriebe bieten gegenüber Kettentrieben einen geringeren Kraftstoffverbauch. Dadurch können Kosten gespart werden und es kommt zu einem geringeren Schadstoffausstoß
  • Eine regelmäßige Wartung der Riementriebe ist unerlässlich, da ansonsten eine kontinuierliche Abnahme des Wirkungsgrades zu beobachten ist. Zögern Sie bei einer zu großen Abnutzung nicht, einen neuen Riementrieb oder Ersatzteile des Riemengetriebes zu kaufen
Riementrieb für die Top Marken
  • AUDI
  • BMW
  • FIAT
  • FORD
  • MERCEDES-BENZ
  • OPEL
  • PEUGEOT
  • RENAULT
  • SKODA
  • VW
  • Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Autoteile Teufel Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen