• Gratis Versand ab 100€
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand

Bestellhotline:

(030) 585 840 90

Mo-Fr: 8 bis 18 Uhr

Bis zum 14.12. versenden wir alle Bestellungen* die Bosch Artikel beinhalten ab einem Bestellwert von 20€ versandkostenfrei!
*Sperrgutartikel sind von der Aktion ausgenommen!

Auto über die Schlüsselnummer finden (Hilfe
Hier befinden sich die HSN- und die TSN-Nummer
)
Auto über die Modellsuche finden

Kühlung

Autokühler - Arten und Funktion

Bei der Kraftstoffverbrennung entsteht Verbrennungswärme, die sich auf die Bauteile Ihres Motors überträgt und anschließend an das Kühlmittel abgegeben wird. Als Kühlmittel wird häufig entmineralisiertes oder destilliertes Wasser eingesetzt, welches mit Frostschutzmittel vermischt wird, um ein Gefrieren im Winter zu verhindern. Anschließend wird die Wärme zum Kühler transportiert und an die Außenluft abgegeben. Je nach Bedarf, wird die transportierte Wärme auch in den Insassenraum geleitet, um diesen aufzuheizen.

Die wichtigsten Bestandteile des Kühlsystems sind die Wasserpumpen, Thermostate, der Kühler sowie der Ausgleichsbehälter. Über die Kühlwasserschläuche sind alle Bauteile miteinander verbunden, sodass ein geschlossener Kühlkreislauf entsteht.

Neben dem Motorkühlsystem existieren in einigen Fahrzeugen weitere Systeme, wie etwa für die Ladeluft oder das Motoröl. Der Ladeluftkühler ist ein Wärmeübermittler, welcher die Temperatur, die durch die Verbrennung im Motor entsteht, abführt. Es gibt auch Konstruktionen, bei denen ein Ölkühler als Wärmetauscher genutzt wird. Etablierte Hersteller von Kühlsystemen haben in der Regel Expertise für die Produktion von Ladeluftkühlern und Ölkühlern.

Der Ölkühler wird bspw. bei Elektrogeräten eingesetzt, da hier eine Kühlung durch Wasser aufgrund der elektrischen Leitung nicht erfolgen darf. Hierbei erfolgt die Wämreabfuhr durch den Wärmeträger Öl.  Auch hier ist eine kontrollierte Wärmeabfuhr nötig, weshalb viele Motoren Wärmetauscher für den Ölkühler, an welchen die entstehende Wärme übertragen wird, nutzen. Abgesehen von Autokühlern für Ihren PKW gibt es auf dem Markt auch komplexere Systeme, die bei größeren Maschinen benötigt werden. Solche Industriekühler werden aber, wie der Name bereits vermuten lässt, hauptsächlich in der Industrie eingesetzt.

Mögliche Defekte Ihres Autokühlers

Ein Grund für eine mögliche Fehlfunktion des Autokühlers kann eine Leckstelle sein, aus der die Kühlflüssigkeit austritt. Mögliche Anzeichen hierfür sind ein ständig schwindender Stand der Kühlflüssigkeit im Kühler. Weiterhin sollten Sie darauf achten, ob sich unter dem abgestellten Fahrzeug eine Wasserlache befindet. In manchen Fällen deutet dies ebenso auf ein Leck hin. Jedoch ist es auch möglich, dass das Fahrzeug mit heißem Motor geparkt wurde und sich daraufhin zu viel Kühlwasser im Kühler gesammelt hat. In diesem Fall wird das überschüssige Wasser durch einen Überlauf nach außen abgeleitet und kann ebenso ein Grund für die Wasserlache unter Ihrem Fahrzeug sein. Überprüfen Sie in jedem Fall, ob sich ein Leck an Ihrem Autokühler befindet, um negative Folgeschäden für Ihren Motor zu vermeiden.

Eine weitere mögliche Quelle für Fehlfunktionen ist die Zusammensetzung des Kühlwassers. Ist in dem Kühlwasser zu wenig Frostschutzmittel enthalten, kann dieses im Autokühler gefrieren. Bei der anschließenden Ausdehnung können die Kühlschläuche beschädigt werden und es kann zu einem Leck kommen. Zudem ist es möglich, dass ein Marder an Ihren Kühlschläuchen war und durch einen Biss ein Leck verursacht hat.

Nicht mehr ganz dicht? Symptome und Tipps bei defekten Kühlern am Auto

Die Kühlwassertemperatur kann auf einen Defekt hinweisen. Sobald sich die Kühlwassertemperatur dem roten Bereich nähert, sollten Sie sofort anhalten und das Kühlsystem, inklusive der Kühlschläuche, überprüfen. Achten Sie vor allem darauf, dass der Motor im überhitzten Zustand nicht länger betrieben wird, da Sie sonst schwere und kostspielige Schäden am Motor riskieren.

Bei einem defekten Autokühler kann als Notlösung Kühlerdichtungsmittel in den Kühler gegossen werden. Starten Sie anschließend den Motor, damit das Mittel sich im Kühler verteilt. Mithilfe dieser Methode können Sie kleinere Lecks gut abdichten. Dies sollte jedoch lediglich als Notlösung angedacht sein, letztendlich müssen Sie einen neuen Autokühler kaufen und den defekten Kühler ersetzen lassen.

Die reibungslose Funktionalität Ihrer Motorkühlung sollte unbedingt gewährleistet sein, da sonst die Gefahr besteht, dass der Motor überhitzt und schwerwiegende Folgeschäden entstehen. Dies kann hohe Kosten verursachen und Ihre Sicherheit gefährden. Zögern Sie deshalb nicht, einen neuen Autokühler zu kaufen – bei Autoteile Teufel können Sie Autokühler günstig und bequem online bestellen.

Tipps und Tricks für eine kühle Brise

Achten Sie auf die Zusammensetzung der Kühlflüssigkeit. Das Verhältnis von Wasser Frostschutzmittel sollte stimmen. Wenn zu wenig Frostschutzmittel vorhanden ist, kann es bei Minustemperaturen vorkommen, dass das Wasser gefriert, sich anschließend ausdehnt und Sie ein Leck in Ihrem Kühlkreislauf haben. Dann läuft Flüssigkeit aus. Unser Tipp: Greifen Sie immer auf empfohlene Kühlflüssigkeiten zurück, um derartige Probleme zu vermeiden. Zudem gibt es zusätzliche Substanzen wie Korrosions- oder Rostschutz, die Sie der Flüssigkeit beimischen können.

Um einen Defekt sowie Folgeschäden bei Ihrem Motor zu vermeiden, sollten Sie unbedingt auf die Wartung Ihrers Kühlsystems achten. Jeder Fahrzeughersteller schreibt bestimmte Wartungsintervalle vor, die es zu beachten gilt. Die Wartungsarbeiten umfassen auch die Überprüfung des Kühlsystems, hierbei testen die Experten den Anteil des Frostschutzes im Kühlmittel und überprüfen zudem, ob alle Kühlerbestandteile dicht und unbeschädigt sind.

Empfehlungen

  • Sollte sich Ihre Kühlwassertemperatur dem roten Temperaturbereich nähern, halten Sie Ihr Fahrzeug umgehend an und überprüfen Sie das Kühlsystem. Bei Überhitzung darf der Motor auf keinen Fall länger in Betrieb bleiben, um Folgeschäden zu vermeiden
  • Autoteile Teufel empfiehlt: Halten Sie unbedingt die vorgeschriebenen Wartungsintervalle des Herstellers ein!
Kühlung für die Top Marken
  • AUDI
  • BMW
  • FIAT
  • FORD
  • MERCEDES-BENZ
  • OPEL
  • PEUGEOT
  • RENAULT
  • SKODA
  • VW
  • Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Autoteile Teufel Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen