Autoteile Teufel nutzt Cookies, um den Shop an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Manche sind notwendig, damit unsere Website funktioniert. Datenschutz ist uns wichtig und wir speichern keine personenbezogenen Daten. Die Speicherung Ihrer IP-Adresse erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

  • Gratis Versand ab 100€ 1
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand 2

Bestellhotline:

(030) 585 840 90

Mo-Fr: 8-12 & 13-17 Uhr

Auto über die Schlüsselnummer finden (Hilfe
Hier befinden sich die HSN- und die TSN-Nummer
)
Auto über die Modellsuche finden
Ihre Garage
PEUGEOT

PEUGEOT Ersatzteile

Markenersatzteile zu günstigen Preisen

Peugeot – Ein französischer Wagen wird weltweit beliebt

Der Ursprung des französischen Automobilunternehmens Peugeot geht auf die Söhne von Jean-Pierre Peugeot zurück. Dieser war ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, der in der Textil-, Nahrungsmittel- und Ölverarbeitung tätig war. 1810 errichteten seine Söhne eine Eisengießerei auf dem eigenen Grundstück und bauten damit das Geschäft weiter aus. Erst 1889, und damit knapp 80 Jahre später, rollte das erste motorisierte Fahrzeug vom Hof der Peugeots. Dabei handelte es sich jedoch nicht um ein Auto, sondern um ein Dreirad mit Dampfantrieb. Die Idee des Dampfantriebs verwarf der Erfinder Armand Peugeot jedoch schnell wieder und stellte nur ein Jahr später das erste mit Benzin betriebene Fahrzeug aus dem Hause Peugeot vor: Den Typ 2. Der Motor war allerdings nicht selbst entwickelt, sondern stammte von der Daimler-Motoren-Gesellschaft.

Die Gründung des Unternehmens „Société Anonyme des Automobiles Peugeot“ sollte 1896 dann den eigentlichen Grundstein für den heutzutage so erfolgreichen Franzosen auf vier Rädern legen. Das Unternehmen hatte zwei Firmensitze, die miteinander konkurrierten. 1910 schlossen sie sich zu der „Société des Automobiles et Cycles Peugeot“ zusammen. Als ersten Durchbruch konnten sie den Peugeot 201 verzeichnen, der im Jahre 1929 erschien. Insgesamt 140.000 Mal verkaufte sich der kleine Franzose und war damit eins der erfolgreichsten Modelle seiner Zeit. Mit dem Peugeot 403 entwickelte der Automobilhersteller das erste serienmäßig produzierte Dieselfahrzeug.

Der Kauf von Citroën-Aktien 1974 war der Startschuss für das heutige Unternehmen. Denn nur zwei Jahre später fusionierten Peugeot und Citroën zur heutigen Groupe PSA. Allerdings ist diese auch heute nicht nur für ihre Autos und Motorroller bekannt. Neben diesen motorisierten Transportmitteln erhalten Sie von Peugeot auch Werkzeuge sowie Pfeffer- und Kaffeemühlen.

Namensgebung und Modellpalette – Auch heute noch ein echter Löwe

Das Nummerierungssystem von Peugeot geht zurück auf Robert Peugeot, der dieses 1929 mit dem 201 begann. Diese Namensgebung war eher zufällig, da es sich bei dem Auto um das 200. Projekt der Entwicklungsabteilung handelte. Inzwischen jedoch ist die „0“ als mittlere Ziffer markenrechtlich geschützt. Dieser Schutz machte beispielsweise Porsche einen Strich durch die Rechnung, weshalb das Kultfahrzeug nicht Porsche 901, sondern Porsche 911 genannt werden musste. Zusätzlich dazu dient eine vierstellige Zahl mit Doppelnull in der Mitte als Indikator für ein Sondermodell. So ist der 3008 beispielsweise eine größere Version des 308, während auch der 5008 auf diesem Modell basiert.

Neben den klassischen Kleinwagen und Cabriolets, ist der französische Automobilhersteller auch für Nutzfahrzeuge bekannt. Diese Entwicklung begann im Jahre 1981 mit dem Peugeot J5 Bus, der 13 Jahre später vom Peugeot Boxer abgelöst wurde. Diesen treffen Sie auch heute noch oft im Straßenverkehr an, denn er erfreut sich großer Beliebtheit. Er war in den Modellvarianten Kasten, Kombi oder Fahrgestell erhältlich. Neben dem erfolgreichen Boxer konnte sich auch der Peugeot Bipper einen Namen machen. Dieser Hochdachkombi ist seit 2008 auf dem Markt und wurde schon ein Jahr später zum „Van of the Year“ erklärt.

Doch nicht nur im europäischen Raum konnte Peugeot Erfolge erzielen. Mit dem Peugeot 504, einem der erfolgreichsten Modelle Peugeots, ließ das Unternehmen die Autofahrerherzen in Afrika, dem Nahen Osten und Südamerika höherschlagen. Der eigentliche Rekord gelang dabei jedoch erst 1998 mit der Veröffentlichung des Peugeot 206. Als meistverkaufter Peugeot konnte sich der französische Hersteller nicht mit dem Gedanken abfinden, die Erfolgsgeschichte 2009 abreißen zu lassen, weswegen der 206 Schrägheck kurzerhand als 206+ bis 2012 vom Band lief. 

Bei Autoteile Teufel Peugeot Ersatzteile kaufen

Die Suche nach passenden und kompatiblen Peugeot Ersatzteilen kann mitunter sehr nervenaufreibend sein. Wenn Sie dann noch darauf achten wollen, ob die Peugeot Ersatzteile vergleichsweise günstig sind, kommt man zwischen all den Zahlen und Ziffern leicht durcheinander. In unserem Onlineshop vereinfachen wir Ihnen die Suche und machen sie zum Kinderspiel.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Such- und Filtermöglichkeiten zu nutzen, um garantiert das richtige Peugeot Ersatzteil zu finden. Außerdem können Sie unseren Teilekatalog benutzen, um das passende Bauteil anhand der Artikelnummer zu identifizieren.

Sorgen Sie sich dabei nicht um teure Originalteile. In unserem Onlineshop erhalten Sie Peugeot Ersatzteile günstig und in Herstellerqualität. Unser breites Angebot enthält ausschließlich Peugeot Autoteile von namhaften Herstellern, die ein Höchstmaß an Qualität versprechen.

Sollten noch Unklarheiten oder Fragen bestehen, bevor Sie Ihr Peugeot Ersatzteil kaufen, kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice. Sie erreichen uns schriftlich über das Kontaktformular auf unserer Website oder telefonisch über unsere Kundenhotline.

Unsere Expertentipps:

  • Achten Sie bei der Suche nach Peugeot Ersatzteilen auf die exakte Angabe Ihres Modells – So macht es beim Peugeot 307 beispielsweise einen Unterschied, ob Sie Peugeot Autoteile für den 307 3A (Schrägheck) oder den 307 3E (Kombi) benötigen
  • Pflegen Sie Ihre alten Peugeot-Modelle – Gerade der 304 ist in nicht-restauriertem Zustand häufig nachgefragt und echten Peugeot-Liebhabern auch einiges wert
  • Sollte Ihr Bordcomputer das Signal „Abgassystem defekt“ auswerfen, dann kann dies viele verschiede Ursachen haben. Um das defekte Bauteil zu identifizieren, lesen Sie zuerst die gespeicherten Fehlercodes mit dem OBD-2-Scanner aus

1 Exklusive Pfandbeträge und Sperrgutartikel
2 Bei postversandfähiger Ware und Nutzung unseres Rücksendescheins